Wie hilft Akupunktur

Akupunktur ist die Therapie mit Nadeln. Bei der Behandlung werden Akupunkturpunkte, die entlang der Meridiane liegen, durch einen Reiz mit Akupunktur-Nadeln aktiviert. Durch den Reiz werden die den Akupunkturpunkten zugeordneten Organe zur Selbstheilung angeregt.

Viele klinische Studien untersuchen die Wirkungsweise der Akupunktur. Nicht zuletzt die Modellversuche der Krankenkassen, die die Akupunktur als Therapieform für immer mehr Erkrankungen in ihren Leistungskatalog übernommen haben, derzeit sind dies

- Kopfschmerzen

- LWS-Syndrom

- Hüftverschleiß (Coxerthose)

  1. -Knieverschleiß (Gonarthrose)


Wenn Sie mehr über die Grundlagen der Behandlung durch Akupunktur wissen möchten, klicken Sie weiter oder wählen nebenstehende Links.


>> weiter zu Qi

Akupunktur

Wirkung

  1. 1.Direkt segmentale Hemmung der Schmerzreize auf Rückenmarksebene

  2. 2.Verbesserung der Durchblutung am Akupunkturpunkt und am Zielgebiet der Therapie

  3. 3.Beeinflussung des Muskeltonus

  4. 4.Endokinologisch: Positive Beeinflussung auf die Hypophysen-Nebennieren-Achse

  5. 5.Neurovegativ: Aktivierung von Sympathikus und Parasymphatikus, d.h. der Funktion der Organe



Untersuchungsmethoden:

  1. Anamnese

  2. Pulsdiagnose

  3. Zungendiagnose


Grundlagen

  1. QI

  2. Yin und Yang

  3. 5 Elemente